Unser Kindergarten

Das ganze Leben trägt sich aus der Fülle der Kindheit

Natur intensiv mit allen Sinnen erleben: Bestaunen kleiner Käfer – Sammeln von Stöcken - Finden von schönen Blättern und Steinen – Erde, Wasser, Luft und Feuer - Gerüche, Geräusche, Farben, Stille.....

Der Naturkindergarten:

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist die Schaffung eines Erlebnisraumes für Kinder, an dem durch das elementare Erleben der Natur eine Atmosphäre für eine individuelle Entwicklung ermöglicht wird.
• Jeden Tag erleben die Kinder unmittelbar, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter das Eingebunden sein in die Natur. Vielfältige Sinneseindrücke wirken in gesundem Maße auf das Kind ein.
• Bei besonders kaltem Wetter bietet unser liebevoll ausgebauter Bauwagen eine Möglichkeit sich aufzuwärmen.
• Wir bieten ein Gegengewicht zu unserer technisierten Lebenswelt, in der Sinnzusammenhänge immer weniger durchschaubar werden.
• Im Spiel erfährt das Kind Kenntnisse der Pflanzen- und Tierwelt und entwickelt auf natürliche Weise den behutsamen Umgang mit jeder Art von Leben.
• Die Kinder spielen vorwiegend mit den Dingen, die die Natur ihnen bietet und können dadurch in ein ganz freies Spiel kommen, ohne vorgefertigtes Spielzeug. Auf diese Weise wird die Kreativität gefördert und entwickelt.
• Sie können ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben durch klettern, springen, balancieren oder das Tragen eines schweren Astes. Die Kinder schulen ihre Körperwahrnehmung und die motorische, seelische und intellektuelle Entwicklung wird positiv beeinflusst.
• Die Kinder erwerben für die Schulreife wichtige Basiskompetenzen. Sie üben ihre Konzentrationsfähigkeit an allen Dingen, die sie tun, können ihre Sinne in gesunder Weise entwickeln und die heilsame Wirkung des Waldes fördert ein differenziertes Wahrnehmungsvermögen der Kinder.
• Die natürliche Umgebung im Wald bietet unzählige Bewegungsmöglichkeiten und für jede Entwicklungsstufe immer wieder neue Herausforderungen.
• Der ständige Aufenthalt in der Natur, bei den unterschiedlichsten Witterungen stärkt das Immunsystem der Kinder.

Pädagogische Grundlage:

Jedes Kind kommt als eigenständiger Mensch mit einer unverwechselbaren, einmaligen Individualität auf die Welt. Wie das Kind diese Individualität entfalten kann, hängt ganz davon ab, welche Einflüsse und welches Umfeld es umgibt.
Die Entwicklung der Kinder vollzieht sich in unterschiedlicher Weise und Geschwindigkeit. In den ersten Lebensjahren hat die körperliche Entwicklung eine besondere Bedeutung, denn am  Ende der Kindergartenzeit soll das Kind seinen Körper wie ein Instrument beherrschen können.
Das Kind nimmt alle Einflüsse und Reize ungefiltert mit Körper, Seele und Geist auf. Wir sehen es als unsere Aufgabe, dem Kind ein bestmögliches Entwicklungsumfeld zu bieten. Reizüberflutungen und Intellektualisierungen vermeiden wir bewusst. Vielmehr möchten wir den Sinnesdurst der Kinder stillen, indem wir dem Kind Sinneserfahrungen mit höchster Qualität ermöglichen.
Die Individualität des Kindes zu achten bedeutet für uns, dass unsere Haltung dem Kind gegenüber stets von Respekt und Offenheit geprägt ist und wir die Rechte der Kinder schützen.
 
Für weitere Informationen siehe: Konzeption.pdf
Zum Seitenanfang